Microsoft war bereits mit seiner eigenen Cloud in Deutschland aktiv, dennoch war sie in Deutschland nicht so erfolgreich wie gewünscht und wurde erst letztes Jahr eingestellt. Doch Microsoft wäre nicht Microsoft, wenn sich das Unternehmen nicht wieder aufrappeln würde. Und so kommt es, dass bereits Ende 2019 eine neue deutsche Cloud von Microsoft erscheint. Wir haben uns das einmal genauer angesehen.

Start der Microsoft Cloud im Jahr 2019

Die neuen Cloud-Dienste Microsoft Azure, Microsoft Office 365 und Microsoft Dynamics 365  werden im Laufe des aktuellen Jahres aus neuen Rechenzentren in Deutschland bereitgestellt. Microsoft reagiert damit auf die veränderten Kundenanforderungen: Die Daten der Cloud werden auf deutschem Boden gespeichert, dennoch werden die Dienste an das weltweite Cloud-Netzwerk angebunden. Die Inbetriebnahme der neuen Rechenzentren verteilt sich auf das aktuelle aber auch das kommende Jahr.

Was ist vorher passiert?

Ein Neu-Ausrollen beinhaltet auch immer den Fakt, dass vorher etwas eingestellt beziehungsweise nicht weitergeführt worden ist. Daher werfen wir nun einen kleinen Blick in die Vergangenheit. Das damals bestehende, juristisch eher komplizierte, Treuhändermodell mit der Deutschen Telekom, sorgte für ein frühzeitiges Aus für die „German Cloud“. Die Daten wurden von der Telekom verwaltet, was eben diese vor Zugriffen durch ausländische Behörden schützen sollte. Dennoch hatte das Modell seine Schwachstellen: Es war nicht nur verhältnismäßig teurer, sondern bildete auch nicht die vollen Funktionalitäten ab. Warum das so war? Einige Features mussten aus Gründen der seit 2018 geltenden EU-DSGVO abgeschaltet werden.

Microsoft bescheinigt sich Expertise in puncto Datenschutz

Geht es um die neuen Datenschutzgesetze, so präsentiert sich Microsoft als Experte für das Thema:

„Wir verfügen über langjährige Expertise in Datenschutz und Datensicherheit. Weltweit schaffen wir für unsere Kunden auf Grundlage der Microsoft-Trusted-Cloud-Grundsätze und des branchenweit umfassendsten Angebots an Compliance-Zertifikaten und -Testaten die Voraussetzungen, komplexen Sicherheits- und Datenschutzanforderungen erfolgreich zu entsprechen. Die neuen Rechenzentrums-Regionen in Deutschland werden als Teil des globalen Microsoft-Cloud-Netzwerks die gleichen Service-Level und Sicherheitsstandards bieten wie unsere weltweiten Microsoft-Cloud-Angebote. Um zusätzliche Compliance-Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen, planen wir für die neuen Cloud-Dienste auch eine Zertifizierung nach dem Anforderungskatalog „Cloud Computing Compliance Controls Catalogue“ (C5). Wir bekennen uns zudem zur Einhaltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für unsere Cloud-Dienste und haben entsprechende Regelungen in unsere vertraglichen Verpflichtungen aufgenommen. Dies gilt auch für die neuen Rechenzentrums-Regionen.“

Neue Kundenanforderungen

Aufgrund von veränderten Kundenanforderungen werden die neuen Cloud-Regionen den Schwerpunkt der Cloud-Strategie in Deutschland bilden, welches mit dem weltweiten Microsoft-Cloud-Angebot übereinstimmen wird. Mit diesem neuen Schwerpunkt wird die Microsoft Cloud Deutschland allerdings nicht mehr für Neukunden zur Verfügung gestellt. Bestandskunden können jedoch weiterhin die derzeit verfügbaren Cloud-Dienste der Microsoft Cloud Deutschland in Anspruch nehmen. Für diese Dienste werden auch weiterhin die notwendigen Sicherheits-Updates bereitgestellt.

In Zukunft sollen Neukunden wählen können, ob sie die derzeit schon verfügbaren europäischen Regionen oder die neuen Regionen in Deutschland nutzen wollen, sobald diese bereitstehen. Für Microsoft Cloud Deutschland Bestandskunden, die sich für eine Migration interessieren, werden bald die notwendigen Informationen bereitgestellt. Ob das neue Angebot weiterhin mit einem Aufpreis verbunden sein wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Office 365 aus der Microsoft Cloud in unserem App Store

Erreicht mehr und erweitert eure Möglichkeiten mit Office 365 – Werkzeuge, die ein erfolgreiches Unternehmen von heute braucht. Arbeitet immer mit den neusten Versionen der vertrauten Office-Anwendungen, unabhängig vom verwendeten Gerät.

Bildquellen

  • Headerbild Deutsche Cloud von Microsoft: shutterstock/BigTunaOnline