Die Corona-Pandemie hat zu einigen Änderungen in der Arbeitswelt geführt. Eine zentrale Rolle spielte dabei für viele die Etablierung der Arbeit aus dem Homeoffice.

Doch um langfristig aus einer provisorischen Einrichtung einen Ort der produktiven Arbeit zu schaffen, bedarf es eines Setups, das die Produktivität fördert, den Workflow unterstützt und die reibungslose Zusammenarbeit verteilter Teams gewährleistet. Doch worauf gilt es bei der Ausstattung eines Homeoffice zu achten? Wir haben dir das Wichtigste zusammengefasst.

Räumliche Ausstattung: Was macht einen guten Arbeitsplatz aus?

Ein guter Arbeitsplatz ist das A und O für einen guten Workflow. Dazu gehört auch die räumliche Ausstattung, die praktisch und komfortabel zugleich sein sollte. So bedarf es zunächst ausreichend Platz am Arbeitsplatz. Ein ergonomischer Bürotisch sollte mindestens 80 cm tief und 160 cm breit sein, um genügend Platz für Monitor, Laptop, Maus, Tastatur und Telefon zu schaffen und von der Höhe auf deine Größe angepasst werden.

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch bietet die Möglichkeit auch im Stehen zu arbeiten, den Rücken zu entlasten und damit die Gesundheit zu fördern. Der Stuhl sollte nach Möglichkeit über Armlehnen verfügen, um eine gesunde Haltung zu unterstützen. Auch auf die richtige Arbeitsplatzbeleuchtung sollte Wert gelegt werden. Am besten wird der Büroarbeitsplatz in der Nähe eines Fensters eingerichtet, um einen guten Mix aus Tageslicht und künstlichem Licht zu schaffen.

Quelle: Cisco

Hardware: Welche Hardware benötige ich für die effiziente Arbeit?

Neben der räumlichen Ausstattung ist auch die Hardware essenziell für die optimale Arbeit aus dem Homeoffice. So ist neben einem Computer (wahlweise Laptop oder Desktop-PC) und Telefon ein zweiter Bildschirm – vor allem bei der Arbeit mit mehreren Dokumenten oder Programmen – äußerst sinnvoll.

Wer häufig im Team arbeitet und Wert auf ein qualitativ hochwertiges Online-Meeting-Erlebnis legt, profitiert von der Investition in professionelle Meeting Hardware. Der Placetel Endgeräte-Shop zum Beispiel bietet Unternehmen eine große Auswahl an innovativer Hardware. Neben IP-Telefonen steht Kunden ein breites Angebot an Headsets, Kameras und professionellen Video-Boards zur Verfügung, die für exzellente Bild- und Audioqualität sorgen und die Online-Zusammenarbeit auf ein neues Level heben.

Einige Anbieter bieten heute auch Hardware-as-a-Service-Modelle an, mit denen Unternehmen Hardware ganz einfach zu attraktiven Konditionen mieten statt kaufen können. Da es sich kleine- oder mittlere Unternehmen nicht immer leisten können, sich und ihre Mitarbeiter mit der neuesten Technik im Homeoffice auszustatten, ist Hardware-as-a-Service eine gute Lösung, um hohe Einmalinvestitionen zu vermeiden und flexibel auf Geschäftssituationen reagieren zu können. Bei Placetel profitieren Kunden zudem von einem kostenlosen Austausch-Service für defekte Endgeräte während der gesamten Mietzeit.

Software: Welche Software benötige ich für die Arbeit im Homeoffice?

Um das perfekte Homeoffice-Setup abzurunden, bedarf es nun noch der geeigneten Software. Zunächst ist es wichtig, dass alle Mitarbeiter im Homeoffice Zugriff auf wichtige Dokumente und Dateien haben. Cloud-Speicher wie z.B. Google Drive, Microsoft SharePoint oder Dropbox Business ermöglichen das einfache Speichern, Teilen und gemeinsame Bearbeiten von Inhalten.

Quelle: Cisco

Darüber hinaus ist es wichtig, Mitarbeitern auch im Homeoffice eine sichere und effiziente Business-Kommunikation zu ermöglichen. All-in-One-Lösungen wie Placetel mit Webex vereinen Telefonie, Team-Messaging und Online-Meetings und sorgen so für eine reibungslose Kommunikation mit Kollegen, Kunden oder Partnern. Dank intelligenter Anrufsteuerung auf jedem Endgerät bleiben Mitarbeiter so auch im Homeoffice immer zu den gewünschten Bürozeiten erreichbar.

Fazit

Um langfristig produktiv im Homeoffice zu sein, bedarf es mehr als eines Computers und einer Internetverbindung. Neben der geeigneten Ausstattung des Arbeitsplatzes ist auf die richtige Wahl der Hard- und Software zu achten, um einen guten Workflow zu gewährleisten und die Zusammenarbeit im Team zu optimieren. Wer für einen angenehmen Arbeitsplatz sorgt, legt so die Weichen für die erfolgreiche Arbeit in hybriden Arbeitsplatzumgebungen.

Die virtuelle Telefonanlage

Weltweit über 150 Funktionen nutzen und intern überall kostenlos erreichbar bleiben.

Bildquellen

  • 6635adbb-b411-90b8-532b-d1a55c65261b: Cisco
  • 43524676_bearbeitet: Cisco
  • 44442855_bearbeitet: Cisco