Jeder spricht von Digitalisierung. Damit ist alles auch sehr viel einfacher. Informationen werden online bereitgestellt, Gruppenchats ersetzen eine persönliche Kommunikation und mit diversen Lösungen für Video Konferenzen etc. werden Meetings online durchgeführt. Hauptsache einfach und orts- und zeitunabhängig. Wird das persönliche Networking dadurch bedeutungslos?

Networking auf Events immer noch wichtig

Was passiert mit Business Events, Messen und Kongressen? Gehen wir zukünftig nur noch auf virtuelle Messen oder ersetzen Webinare gänzlich persönliche Vorträge? Noch nicht – bisher geht der Trend eher zu digitalen Unterstützern, den sogenannten „Digitalen AddOns“. Einladungen werden zwar schon lange digital versendet, die meisten Veranstalter stellen Informationen und Materialien online bereit und auch die Eventvermarktung geschieht hauptsächlich digital. Eine Studie von congreet zum Thema „Motivation von Besuchern zur Teilnahme an Business Events“ zeigt jedoch, dass es das Networking unter den Teilnehmern ist, was auf Geschäftsveranstaltungen wirklich wichtig ist. Und genau dieser persönliche Kontakt lässt sich durch kein digitales Tool ersetzen. Ein persönlicher Handschlag zählt immer noch mehr als ein digitaler „Anstupser“ bei XING, LinkedIN und Co.

Networking Tools vor den Events on Top

Aus diesem Grund sollten Veranstalter die Möglichkeit von digitalen „AddOns“ nutzen. Die Möglichkeit zum Online Ticketing beispielsweise setzen nahezu alle Teilnehmer von Business Events voraus. Wird eine digitale Lösung zum Vernetzen und Kennenlernen von anderen Teilnehmern schon vor der eigentlichen Veranstaltung angeboten, würde das die  Teilnehmerzufriedenheit enorm erhöhen. Eine Studie von Xing zeigt, dass diese Möglichkeit noch viel zu wenig genutzt wird. Bisher stellen nur 44 Prozent der Organisatoren ihren Teilnehmern eine Oberfläche für das Networking zur Verfügung. Gerade Teilnehmern, die nicht die geborenen Netzwerker sind, hilft ein digitales Tool über die erste Hürde des Ansprechens hinweg. Aber auch diejenigen, die keine Schwierigkeiten haben, auf andere Personen zu zugehen, können meist nicht identifizieren, welche anderen Besucher wichtig für sie sein könnten. Nicht ohne Grund sind daher die Angebote an digitalen Lösungen auf Events laut Teilnehmern ausbaufähig.

congreet NetworkingQuelle: congreet

Wen spreche ich auf dem Event an, und wie?

Laut Alex Krapp, Ideengeber für das „Digitale AddOn“ und Gründer der congreet Gmbh, werden viele Kontakte auf Events nur durch Zufall geknüpft. Besonders wenn man alleine unterwegs ist, hat man nicht die größten Chancen, an die richtigen Kontakte zu gelangen. In vielen Fällen vernetzt man sich mit interessanten Personen, die jedoch nicht in der passenden Abteilung beschäftigt sind. Daraus entstand bei Krapp die Idee für congreet. Bei congreet handelt es sich um eine Art digitalen Kollegen in Form einer App. Diese zeigt an, wer für das eigene Netzwerk spannend ist. Ein Gesprächseinstieg wird auf dem Event erleichtert, da man sich vorab mit der betreffenden Person auseinander setzen kann.

Teilnehmer legen Interessen fest

Die Einladung zur Teilnahme am Pre-Networking wird von den Veranstaltern wenige Tage vor dem Event versendet. Die Teilnehmer eines Events haben die Möglichkeit, sich mit wenigen Schritten in der App oder über den Browser anmelden. In der App können Besucher die von Euch als Veranstalter vorgegebenen Stichwörter anklicken, eigene Interessen und Kompetenzen (Tags) können aber ebenfalls festgelegt werden. In der Teilnehmerliste werden sofort passende Besucher angezeigt, somit können sich die Besucher schon vor der Veranstaltung auf mögliche Gesprächspartner vorbereiten. Aus Informationen zu den persönlichen Interessen lassen sich dann schnell passende Gesprächsthemen ableiten. Falls jemand ungern auf andere Personen zugeht, kann man die Kontaktaufnahme per Nachricht über die App in die Wege leiten. Schnell lassen sich so auch Termine auf dem Event vereinbaren.

congreet AppQuelle: congreet

Das komplette Event auf einer App

Mit congreet gibt es aber auch für Veranstalter noch weitere Vorteile. Sowohl die Agenda als auch die Referenten mit Profilbildern lassen sich in der App detailliert darstellen. Neben allgemeinen Informationen wie Anfahrtsbeschreibungen etc., kann man beispielsweise auch Umfragen hinterlegen. Mit dem Feature „Fragen an den Referenten“ haben Besucher die Möglichkeit, sich aktiv an Diskussionen zu beteiligen. Fragen werden über die App in die Präsentation eingefügt, auf die der Referent dann gezielt eingehen kann. Die Fragestellung kann übrigens auch anonym erfolgen.

Der Datenschutz spielt bei congreet ebenfalls eine große Rolle: Alle Daten, die im Profil eingeben werden, sind nur für andere Teilnehmer sichtbar, die ebenfalls vom Veranstalter eingeladen wurden. Man bestimmt selbst, wie umfangreich das eigene Profil sein soll. Die Teilnahme am Event oder das persönliche Profil der Besucher ist natürlich nicht von Suchmaschinen auffindbar.

Vernetzt auch Ihr Eure Gäste vor dem nächsten Event mit congreet, und wir freuen uns über das Feedback!

congreet

Vernetzt die Teilnehmer Eurer Events mit congreet, hier anmelden und nächstes Event planen!

Bildquellen

  • warum_congreet: congreet
  • congreet_app: congreet
  • networking_event: congreet